Wie man Daten in eine Datei exportiert und diese anschließend auch wieder findet

Die Fähigkeit des Exports / Imports in / von einer Datei, die für die manuelle Bearbeitung verfügbar ist, ist nützlich für periodische Backups, Datenmigration auf / mit anderen Programmen und Massenänderungen an den Daten. Daten können ausgedruckt werden und an den neuen Autobesitzer beim Wiederverkauf weitergegeben werden. Mehr darüber weiter unten.

Wie werden Daten exportiert:

Öffnen Sie die Sidebar (das Hauptmenü)

Основное меню

Основное меню

Einer der letzten Punkte ist „Einstellungen“. Öffnen Sie ihn.

Основной экран настроек

Основной экран настроек

Die Funktion, die Sie wählen möchten, ist kaum zu übersehen – „Exportieren von Daten“ öffnen.

Окно экспорта

Окно экспорта

Wir möchten alle Daten. Belassen Sie das Fenster wie es ist (keine Änderungen), wir möchten nur ein Fahrzeug exportieren – entfernen Sie den Haken aus der Checkbox „Alle Einträge“ und fahren Sie fort.

Klicken Sie auf die runde Taste am unteren Rand der Anwendung zum Exportieren … das Exportfenster wird geschlossen. Ein Popup-Fenster mit Informationen über das Ergebnis der Operation und dem vollständigen Namen der frisch erstellten Datei inklusive des Ordners, in dem sie gespeichert wurde, wird angezeigt.

После экспорта

Wir wollen nicht in die Tiefen der Theorie der Android-Architektur gehen, müssen aber dennoch dem Anwender eine Begriffsklärung für drei Komponenten mit an die Hand geben:

  • Programmspeicher – es kann nur vom root-Nutzer darauf zugegriffen werden. Jedes Programm kann nur in den eigenen Ordner schreiben, der während der Installation ausgewählt wurde. Normalerweise werde dort auch die Programmeinstellungen gespeichert.
  • Gerätespeicher – der verbleibende Speicherplatz auf dem Gerät, der im Zugriff des Benutzers ist. Dort speichert Android Ihre Multimedia-Daten und Anwendungen. Das ist der Speicher, von die die Hersteller die Größe wie etwa 16/32/64 Gb angeben.
  • SD-Karte – eine Erklärung hierzu ist wohl nicht nötig 😉

Die Anwendung ist auf dem internen Speicher installiert, und hält dort Ihre Daten gibt, aber. ?? Anhang mit den Widgets auf SD-Karte verschieben kann nicht sein – so war es kein Problem, wenn es herausgezogen wird ???

Die meisten Android-Geräte nennen internen Speicher „sdcard“ und die externen Speicher „externe SD-Karte“, wie Sie im obigen Screenshot sehen können. Manchmal kommt es vor, dass das in einer Weise geschrieben wird, die durchaus verwirrend sein kann.

Um diese Verwirrung aufzulösen, wollen wir klären, wo die Exportdatei zu suchen ist:

  • Für Fuel Manager – Fuel Manager Ordner im internen Speicher
  • Für Car Expenses – Car Expenses Ordner im internen Speicher

Notiz: Das Programm erstellt eine Autoexport Datei. Jedes Mal, wenn Sie die Anwendung verlassen, wird die Autoexportdatei aktualisiert – Sie trägt den Namen… „autobackup.csv“.

 

Schreibe einen Kommentar